Kinder- und Jugendbüro

Sozialpädagogische Unterstützung an weiterführenden Schulen

Turnschuhe, Bücher, Stifte

Am Erich Kästner Gymnasium unterstützt eine Sozialpädagogin des Kinder- und Jugendbüros Kinder, Jugendliche, Eltern und Lehrkräfte durch schulbezogene Jugendsozialarbeit  in vielfältiger Weise im Schulalltag.

Außerdem bietet ein Sozialpädagoge des Kinder- und Jugendbüros, ergänzend zur Schulsozialarbeit, an allen weiterführenden Schulen der Stadt Laatzen in Absprache mit den Lehrkräften sozialpädagogische Maßnahmen und Trainings an. Er unterstützt unter anderem durch:

  • Anti-Gewalt-Training und Konfrontatives Ressourcentraining als pädagogische Maßnahme für Schülerinnen und Schüler, die durch aggressive, verbale und körperliche Auseinandersetzungen auffällig geworden sind.
  • Konfrontatives Ressourcentraining / Gruppenfindung für Schulklassen, die im sozialen Miteinander häufig ein problematisches, sehr dynamisches Verhalten zeigen.
  • Sozialkompetenztraining basierend auf der Grundlage des Konfrontativen Ressourcentrainings, mit den Zielen:
    • Entwicklung von Empathiefähigkeit - Gefühle anderer identifizieren - Einfühlungsvermögen Schwächeren gegenüber sensibilisieren
      Ich-Stärke und Selbstwertgefühl entwickeln und fördern
    • Perspektivübernahme trainieren: sich in andere hineinversetzen
    • Auslöser für Wut und Aggressionen erkennen - Beherrschen der eigenen Emotionen - Formen von Gewalt kennen - Gewaltverringerungselemente erlernen (Gewaltprävention)
    • Praktisches Aufmerksamkeits-, Antiblamier-, und Nähetraining
    • (sozial verantwortliche) Handlungsalternativen (Problemlösungsstrategien) kennen lernen
    • Konfliktmanagement - Vermittlung von Konfliktlösungsstrategien
      Kognitives Wissen vermehren -  Zusammenhänge begreifen
    • Vermittlung von Werten und Normen - Einüben pro-sozialen Verhaltens - Eigenverantwortung übernehmen
    • (Schul-) Motivation entwickeln und fördern
    • Klassengemeinschaft stärken
  • Prävention und Intervention bei Schulabsentismus
  • Kooperation mit Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe und Kinder- und Jugendbüro, Vereinen und Initiativen, etc.)
  • Beratung und Förderung der Schülerinnen und Schüler (Entscheidungs-, Orientierungs- und Integrationshilfen, alternative Freizeitgestaltung, Krisenintervention)
  • Elternarbeit - „Sozialberatung“

© Kinder- und Jugendbüro

Ansprechpersonen

Herr Lars Berkmann
Kinder- und Jugendbüro
Jugendsozialarbeiter an weiterführenden Schulen
Frau Birthe Edelmann
Kinder- und Jugendbüro
Jugendsozialarbeiterin am Erich Kästner Gymnasium