Kinder- und Jugendbüro

Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen

Für die gute Wohn- und Lebensqualität einer Kommune ist es unerlässlich, Kinder- und Jugendräume bereitzustellen.
In Laatzen gibt es sechs städtische Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen mit hauptamtlichen Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen, die allen Kindern und Jugendlichen aus Laatzen offenstehen.

Als offene Einrichtungen bieten sie Kindern und Jugendlichen niederschwellige Angebote und Programme. Die Angebote werden auf unterschiedliche Alters- und Zielgruppen zugeschnitten.

Ein wichtiger Baustein dabei ist die offene Komm-/Gehstruktur - die Freiwilligkeit, ein Angebot zu nutzen oder nicht.

Die Leistungen der pädagogischen Fachkräfte gehen über ein programm- und projektspezifisches Angebot hinaus. Die Fachkräfte haben die Möglichkeit, die Anliegen der Besucherinnen und Besucher subjektorientiert aufzugreifen, ihnen Wege zur Verwirklichung ihrer Interessen aufzuzeigen, ihnen Bildungschancen zu eröffnen und ihnen Beratung, Orientierungshilfen und konkrete Hilfe zur Selbsthilfe anzubieten.

So werden in den Einrichtungen unter dem gemeinsamen Dach „Offener Kinder- und Jugendarbeit“ junge Menschen in ihrer individuellen und sozialen Entwicklung begleitet und gefördert. Dies trägt dazu bei, Benachteiligungen zu vermeiden oder abzubauen, sowie positive Lebensbedingungen für junge Menschen zu erhalten oder zu schaffen.