zur Schlagwortwolke

Leben in der Stadt zu Corona-Zeiten

Jugendplätze

Informelle Treffpunkte für Jugendliche

Neben den zahlreichen Kinderspielplätzen, die Kinder bis 12 Jahren nutzen dürfen, gibt es in Laatzen fünf Jugendplätze, die Jugendlichen ab 13 Jahren als Treffpunkte zur Verfügung stehen

Jugendliche benötigen diese zentralen "Frei"-Räume und Orte, um am Leben in ihrem Stadtteil beobachtend teilnehmen zu können. Gleichzeitig bieten diese Räume ausreichend Distanz zu wichtigen "Territorien" der Erwachsenen. Das hilft, Konflikte und Auseinandersetzungen zu minimieren.

Jugendräume, das sind neben den Jugendfreizeiteinrichtungen auch Plätze im Freien, wie zum Beispiel Spiel-, Bolz- und Jugendplätze.

Leider empfinden Anwohnerinnen und Anwohner Kinder- und Jugendtreffpunkte im Freien oft als Belastung oder als problembelastet.
Für Kinder und Jugendliche ist es aber gerade wichtig, dass solche Plätze offiziell zur Verfügung stehen und nicht nur geduldet werden.

Aktuell sind zwei weitere Jugendplätze in Laatzen-Mitte geplant. Im Rahmen der Marktplatzneugestaltung wird ein Jugendplatz westlich des Stadthauses entstehen. Ein weiterer Platz soll neben dem Kinder- und Jugendbüro, in der Marktstraße 33a errichtet werden.

Für Graffiti Sprayer

In Rethen befindet sich in der Nähe der Koldinger Teiche (Nähe Heiseder Entwässerungsgraben) unter der Brücke der Bundesstraße 443 die Gelegenheit sich als Sprayer auszuprobieren. Die Brückenpfeiler sind zur Gestaltung freigegeben. Hier können Jugendliche der Phantasie auf legalem Weg freien Lauf lassen.

Laatzens Jugendplätze im Überblick: